Obwohl Hautkrebs heute zu den häufigsten Krebserkrankungen der Menschen zählt, ist er bei rechtzeitiger Diagnostik nahezu immer heilbar.

    Haut-Check rettet Leben!

    Eine unkomplizierte Screeninguntersuchung der gesamten Haut ermöglicht es, Hautveränderungen exakt einzuschätzen. Anschließend können notwendige Operationen präzise geplant werden.

    Alle Krankenkassen bieten für Patienten ab dem 35. Lebensjahr in einem Intervall von zwei Jahren einen kostenlosen Hautcheck an. Die Untersuchung auffälliger Hautveränderungen (»Leberflecke«) mit dem Dermatoskop (»Lupenlampe«) ist hier nicht immer mit eingeschlossen. Ein »Hautcheck« ohne Dermatoskop ist für mich nicht vorstellbar. Lt. einer Statistik erhöht sich die Sicherheit der Aussage über die Beschaffenheit der einzelnen Hautveränderung um mindestens ein Drittel, wenn die Untersuchung mit dem Dermatoskop erfolgt.

    Regelmäßige Hautuntersuchungen sind wichtig, denn bösartige Hautveränderungen stehen an zweiter Stelle in der Krebsstatistik und weisen die höchsten Steigerungsraten auf. Wird die Krankheit rechtzeitig entdeckt und behandelt, ist sie in den meisten Fällen heilbar. Beim Hautcheck erfolgt eine Ganzkörperuntersuchung nach auffälligen Muttermalen, Leberflecken und sonstigen Hautveränderungen. Außerdem erhalten sie Tipps zum gesundheitsgerechten Verhalten, zur Hautpflege und dem Hauttyp angepassten Schutz in der Sonne.